Rätsel

Zurück

Dieses Rätsel beinhaltet ein wahres Erlebnis. Es zu lösen, ist äußerst schwer. Wer es trotzdem schafft, bekommt hier, wenn er möchte, einen Ehrenplatz. 

Meine Mutter und ich, wir fuhren für 14 Tage in Urlaub an die Ostsee nach Schönhagen. Einen Tag vor Reisebeginn packte meine Mutter den Koffer. Der Koffer lag mitten im Wohnzimmer auf dem Teppich. Die Sachen lagen ringsherum. Meine Mutter kniete vor dem Koffer und packte alles ein. Ich kam hinzu, mit meinem Sparbuch in der Hand und gab es ihr mit den Worten: tu es mit in den Koffer, dort ist es sicherer als im Mantel oder in der Jacke. Danach ging ich sofort wieder in mein Zimmer, um etwas anderes zu machen. ---
Als wir im Hotel waren und uns dort eingerichtet hatten, bemerkten wir nach ca. einer Stunde, daß das Sparbuch nicht da ist. Wir begannen sofort mit der Suche und fanden nichts. Nach zwei Tagen rief ich telefonisch die Sparkasse an und ließ das Sparbuch sperren. --- 
Als wir wieder zu Hause waren, suchten wir natürlich noch einmal und fanden nichts. --- 
Ein halbes Jahr später lag ich abends in meinem Bett und griff nach einem großen und vollen Glas Wasser, welches auf dem Nachttisch stand. Dabei kippte ich es aus Versehen um. Zwei Minuten später hatte ich das Sparbuch in der Hand. -- Ende.  



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!